Drei Jugendliche fahren mit dem Riesenroller auf einer Wiese am Salzstiegl | © Enrico Caracciolo

Aktiv sein ...

...in der frischen Natur

In der Lipizzanerheimat Steiermark kann man nicht nur Wandern, Radfahren und Schwimmen. Ein Hochseilparcour in Ligist, das Lamatrekking in Hirschegg, das Naturerlebnisland auf der Pack, die Sternwarte Nähe Edelschrott sowie ein abwechslungsreiches Natur- & Actitivy-Programm am Salzstiegl ergänzen das Angebot an der frischen Luft.


Dagmar mit dem Lama Jakob an der Hand wandert durch die Landschaft rund um Hirschegg | © Enrico Caraciolo

Sanfte Begleiter

Lamatrekking in Hirschegg
Eine Wanderung mit den gutmütigen Tieren an der Hand macht jeden Ausflug zum Erlebnis. Genießen Sie die sanfte und frische Natur rund um das Bergdorf Hirschegg in Gesellschaft dieser besonderen Tiere. 

Salzstiegl Activity | © TV Lipizzanerheimat | Enrico Caraccilo

Aktiv am Salzstiegl

Umfangreiche Angebote für Jung und Junggebliebene
Ein Trial-Park, eine Talfahrt mit dem Riesenroller, Bungee-Trampolin springen, Bogen schießen, eine Kletterwand und vieles mehr erwarten dich beim Moasterhaus am Salzstiegl. 

Parcours | © Enzianhof

Grenzen überwinden

Hochseilparcour beim Enzianhof am Reinischkogel
Werden Sie aktiv und wagen Sie sich hoch hinaus. Der Hochseilparcours bringt Sie an Grenzen, die Sie unter fachmännischer Leitung überwinden lernen. 

Blick auf das Haus der Natur von außen, rechts die graue Fassade, links die Holzfassade | © Robert Cescutti Pressefoto

Haus der Natur

Die Besonderheiten der Talschaft 
Das Haus der Natur liegt unmittelbar neben der Staumauer am Packer Stausee. Es zeigt die Tier- und Pflanzenwelt der Region. Eine Führung durch die Staumauer sind ebenso zu empfehlen, wie das Erwandern des Naturlehrpfades, der auf der Pack beginnt. 

Edelschrott - Sternwarte | © Sternwarte Edelschrott | Gerald Lasnik

Sternwarte Edelschrott

Ein Blick nach oben in die unendlichen Weiten
In St. Hemma steht die höchstgelegene Sternwarte Mitteleuropas, die privat geführt wird. Verschiedene Fernrohre, Teleskope und optische Geräte stehen "Sternguckern" zur Beobachtung zur Verfügung.